Die Konsequenz der Staatsleugner

Zum von mir desöfteren thematisierten Blog der Volksbetrüger gibt es auch ein Forum. In diesem Forum tummeln sich allerhand Staatsleugner unterschiedlicher Ausprägung. Vom strammen Nazi, über den überzeugten Reichsdeppen bis zum harmlosen Mitläufer. Wer mehr über das Forum erfahren will, dem empfehle ich die Reichsdeppenrundschau.

Eines haben eigentlich alle Nutzer in dem Forum gemeinsam: Sie lehnen die Bundesrepublik Deutschland als legitimen deutschen Staat ab. Sie bezweifeln die Rechtmäßigkeit deutscher Gerichte und die Wirksamkeit der Urteile deutscher Richter.

Und was macht so ein Staatsleugner, wenn ihm sein Auto kaputt gefahen wird? Klagt er vorm Reichsgericht? Oder wendet er sich an die Besatzungsmächte? Nix da:

In diesem Beitrag werden dem Geschädigten folgende Ratschläge gegeben:

„Geh zum nächsten Anwalt
Die Kosten MUSS der Gegner, bzw. die Versicherung tragen.
Ich gib dir einen Rat, geh zum nächsten Anwalt und lass dir deine Ansprüche durchsetzen,
die Kosten trägt der Gegener.“

„Da kann ich nur zustimmen,wenn du eine Rechtschuz hast noch besser.

Das einzige Problem was entstehen kann ist das der Typ im Suff war und die Versicherung die Zahlung verweigern kann,im Normalfall zahlen sie und er muß an die Versicherung zurückzahlen.

Aber Anwalt nehem und Gutachten erstellen würde ich auf jedenfall machen,den Rest erledigt der Anwalt“

„kann pitterx nur bestätigen, da die Schuldfrage eigentlich klar ist, ab zum Anwalt. Bin absolut kein Fan von solchen Leuten, da ein Anwalt auch nur ein Organ der Rechtspflege ist…und sicher keine Genehmigung einer Siegermacht vorliegen hat. Aber so ein Typ sollte Einem schneller und kompletter die Kohle bringen, als das man sich selbst was versaut.“

„WIR wissen alle was es mit Anwälten so aufsich hat.
Aber, wenn ich alle Jubeljahre mal mit einem Schaden konfrontiert werde, ist mein erster Weg zum Anwalt.
Dann sag ich, Anwalt, mach mal. Ich benutze dieses Scheissystem genauso wie es gegen mich eingesetzt wird.

Ob das nun richtig oder falsch ist, das wage ich nicht zu Beurteilen ,denn dazu fehlt mir ganz einfach
viel Wissen.“

 

So sieht sie aus, die Konsequenz der Staatsleugner. Wenn der Staat was von mir will, fehlt ihm jegliche Legitimation. Aber wenn ich was vom Staat will (Hartz IV, ein Urteil,…), dann ist es natürlich selbstverständlich, dass die staatlichen Einrichtungen in Anspruch genommen werden.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quickie, Volksbetrug abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die Konsequenz der Staatsleugner

  1. avbelow (@avbelow) schreibt:

    Unfassbar … und sicher hätten sie dann auch kein Problem, wenn es zum Prozess kommt und die gegnerische Partei dann OHNE UNTERSCHRIFT von einem „nicht zugelassenen Gericht“ verurteilt wird.

    Die sind einfach nur wirr …

  2. heinrich7 schreibt:

    Die “Urteile” sind ja auch völlig krank:
    Schau hierher:
    http://www.speedyshare.com/Nc7Mr/Scheinurteile-der-Firma-BRD-eine-genaue-Betrachtung.pdf
    Kannst gerne die Anmerkungen in den roten Kästen erklären, nur zu !
    Mal sehen, ob du meinen Beitrag überhaut freischaltest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s