Eisenblatt und seine feuchten Träume

Im vorherigen Beitrag habe ich erwähnt, dass immer mehr „Aufgewachte“ aufwachen. Andere wiederum steigenr sich in ihre Träume und verlieren langsam scheinbar den Kontakt zur Realität. Zu diesen anderen gehört der berühmt-berüchtigte Neonazi und Guru der Staatsangehörigkeitsausweis-Gläubigen: Alexander Singendonk alias ironleafs alias eisenblatt.

Während die ASR-Stammtischler gemerkt haben, dass sie mit ihren schwachsinnigen Verschwörungstheorien nur einige wenige aus bildungsfernen Schichten anlocken können, träumt Freund Eisenblatt, er und seinesgleichen seien die Mehrheit in der Bundesrepublik. (In Wahrheit hat wahrscheinlich die Mehrheit der Bundesbürger noch nie was von den Reichsdeppen und artverwandten Staatsleugnern und ihren schwachsinnigen Thesen gehört…).

 

In seinem Beitrag „… manchmal genervt“ schreibt Eisenblatt:

„Es ist doch schon längst Realität, das wir ein imposanter Anteil der Bevölkerung sind, und jeden Tag kommen Dutzende Leute hinzu. Ich habe Gestern einen Bericht gesehen, in dem gezeigt wurde, das Praktisch schon die Hälfte der BRD-Verwaltung mit “Personen” wie uns in Kontakt gekommen ist. (Das war eine Erklärung des Bundesinnenministeriums). In dem Bericht wurde sogar gesagt, das die Tendenz weiterhin dramatisch ansteigt!!!

Der Bericht, den Eisenblatt meint, ist aus der 3Sat-Sendung „Kulurzeit“, Interessierte finden ihn in der Mediathek. Interessant daran ist zunächst, dass Eisenblatt sonst vehement bestreitet, ein „Reichsbürger“ zu sein. Jetzt zählt er sich und seine „jünger“ aber offensichtlich doch dazu…

Weiter beeindruckt Eisenblatts verzerrte Wahrnehmung. Er behauptet, aus dem Beitrag ginge hervor, dass schon die Hälfte der deutschen Verwaltung mit Reichsdeppen zu tun gehabt habe und dass dies das Bundesinnenministerium erklärt habe. In Wahrheit zeigt der Bericht jedoch eine Veranstaltung des brandenburgischen Verfassungsschutzes für Finanzbeamte und Gerichtsvollzieher. Und von den Teilnehmern dieser Veranstaltung hatte schon ein großer Teil Kontakt mir Reichsbürgern. Das ist doch etwas ganz anders. Zum einen ist Brandenburg eine der Hochburgen der Reichsdeppen. Zum anderen sind Finanzämter und Gerichtsvollzieher die „Lieblingsfeinde“ der Deppen, denn denen geht es meist in erster Linie um das Nichtzahlen von Steuern und das Verhindern von Zwangsvollstreckungen. Und dann ist es doch so, dass zu einer solchen Info-Veranstaltung in erster Linie die Menschen hin gehen, die schonmal Kontakt mit der Szene hatten. Wer noch nie von denen gehört hat, wird eher nicht zur Veranstaltung gehen…

 

„Ich will hier keine Luftschlösser malen, aber wenn ich mich so umgucke, dann sehe ich Steuerberater, Polizisten, Hausfrauen, Ex-Staatsanwälte, ehemalige Lehrer, Straßenarbeiter, Mittelständler, Ärzte, Hartz 4 Leute, normale Angestellte und weiß der Geier was alles sonst noch, in unseren Reihen! Und Ihr heult mir jeden Tag Stunden lang die Ohren voll, das wir ja viel zu wenige sind und es deshalb nicht schaffen könnten!“

 

Warum baut er dann Luftschlößer? Wenn ich mich umsehe, dann sehe ich -wie im Beitrag Wahre Worte II erwähnt- in erster Linie gescheiterte und verkrachte Existenzen, Hartz-IVer und Bildungsferne…

 

„Die Wahrheit ist, wir sind bereits ein riesiger Teil der Bevölkerung, aber die Medien suggerieren euch das Gegenteil, und das hat Psychologisch zur Folge, das ihr glaubt in der Minderheit zu sein. Doch das ist nicht der FALL!!! Wir sind die Mehrheit!

 

Was auch immer Eisenblatt genommen hat – er sollte das Zeug absetzen, es steigert seinen Realitätsverlust bedenklich… In dem von ihm selbst als Quelle genannten Beitrag heißt es:

„… mit tausenden von Anhängern, deren Zahl -laut Verfassungssschutz- ständig wächst.“

Nicht Millionen, nicht Hunderttausende, ja nicht mal Zehntausende… aber für Eisenblatt ist das die Mehrheit…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eisenblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Eisenblatt und seine feuchten Träume

  1. vulturecorp schreibt:

    Lasst sie halt reden. Viele reden sich die Welt da halt schön bzw. schlecht.
    Vor Jahren hieß es da schon: “Die BRD wird sehr bald abgewickelt.”, und damit meinte man meist das aktuelle oder kommende Jahr. Und heute wird das immer noch gelabert und behauptet. Und in ein paar Jahren wahrscheinlich auch noch. Wer sich die Szene mal anguckt sieht viele Splitterparteien die sich zwar ganz grob “irgendwo” einig sind, sich dann aber doch wieder zanken. Ist sicherlich auch besser so.
    Fakt ist auch, dass ein nicht kleiner Teil der bekannten (Blogs, Youtube, etc) “Reichsleute” irgendwo einen an der Klatsche hat, de-facto eine gescheiterte Existenz aufweist oder ähnlich. Ein Teil der Leute die dagegen (das “System”) hetzen kriegen Sozialhilfe vom selbigen, was irgendwo ein Witz ist. Davon ab: Diese Leute mit teilweise wirklich absurden Theorien stellen sich dann hin und meinen wirklich, alles besser zu wissen und zu können. Deren erdachtes Utopia ist meist nicht (mehr) realisierbar oder nicht lange überlebensfähig.
    Vielleicht sind es auch einfach nur Leute, die es geil finden permanent zu meckern. Ich will ja nicht abstreiten, dass es nicht reale soziale und andere Probleme hier gibt, mag dann aber doch bodenständige sichere Ansätze als das aus der Reichsecke.

  2. Tofkas01 schreibt:

    Dieser Altnazi Singendonck hat sich doch ganz offensichtlich selber in dieser Wahnwelt verloren. Wer weiß was der für eine Kindheit hatte, aber offensichtlich scheint dieser Quatsch sein einziger Halt im Leben zu sein aus dem er noch so etwas wie Selbstwertgefühl ziehen kann.

  3. Stefan schreibt:

    Mathematik ist geil.
    Eisi schreibt: “und jeden Tag kommen Dutzende Leute hinzu.”
    Nehmen wir an, er meint damit täglich 24 Leute (= 2 Dutzend). Dann sind das in zehn Tagen 240 Leute, in hundert Tagen 2.400 Leute und in einem Jahr rund 10.000 Leute.
    Nehmen wir an, es gibt keine Abgänge.
    Dann sind es in zehn Jahren 100.000 Leute und in hundert Jahren eine Million Leute (bis dahin gibt es aber ganz sicher Abgänge).
    D.h. in hundert Jahren könnte er die signifikante Menge von knapp 1% der deutschen Bevölkerung sammeln.
    Und hätte immer noch 99%, die dagegen sind oder denen das völlig wurscht ist. Um mehrheitsfähig zu sein, bräuchte er bei bestehendem Tempo fünftausend Jahre.
    Das alles vorausgesetzt, dass wir es nicht mit einer endlichen Ressource zu tun haben und die Dummheit der Leute, einem dann 5.000jährigen Reichsguru zu folgen, tatsächlich unendlich ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s