Eisenblatt und die Grünen

Eisenblatt beschäftigt sich heute mal wieder mit dem berühmten Fremdschäm-Video der Grünen EU-Abgeordneten.

Und natürlich instrumentalisiert er die Diskussion um das Video für seine Zwecke. Dass das Video auf Youtub überwiegend negative Kritik geerntet hat, ist für ihn logisch, schließlich

“ […] [ist] die EU […] ein illegales Konstrukt und ein Krebsgeschwür in Europa, die Grünen sind eine widerliche verlogene Partei und Ska Keller und ihre scheinbar geistig zurück gebliebenen Freunde, lösen beim Zuschauer Brechreiz aus. „

Demnach müssten sich diese Punkte ja auch aus den negativen Kommentaren ergeben. Dass dem nicht so ist, zeigt Eisenblatt gleich selbst, indem er die Kommentare zeigt. Nicht ein einziger Kommentar beschäftigt sich mit der angeblichen Illegalität der EU, nur sehr wenige kritisieren die Grünen grundsätzlich und keiner schreibt was von Brechreiz…

Aber Eisenblatt setzt noch einen drauf. Er zitiert aus Wikipedia zu Ska Keller um dann zu schreiben;

„Ich bin mir sicher das Frau Keller keine deutsche Politikerin ist. Ihr wisst alle was die rechtliche Voraussetzung dafür ist! Deutsche gemäß Artikel 116/1 Grundgesetz… und Ableitung bis 1914, mit Staatsangehörigkeitsausweis.“

Leider erklärt er nicht, woaus sich ergeben sollte, dass der Besitz eines Staatsangehörigkeitsausweises rechtliche Voraussetzung sein soll, um Deutscher zu sein. Das wäre ja auch total widersprüchlich, schließlich bescheinigt der Staatsangehörigkeitsausweis die deutsche Staatsangehörigkeit. Diese könnte man aber nicht bescheinigen, wenn die Bescheinigung selbst Voraussetzung zum Besitz wäre. Hier beißt sich die Katze selbst in den Schwanz.

Aber es wird noch besser. Laut Wikipedia hat Frau Keller Islamwissenschaft, Turkologie und Judaistik studiert.

Und was bedeutet das für Engstirn Eisenblatt?

„Also wenn jemand Islamwissenschaft und Turkologie studiert hat, dann behaupte ich mal wird die Person keine Deutsche sein! „

Ach ja? Warum? Dürfen das nur Türken studieren? Sind dann alle, die Sinologie studieren Asiaten? Und was ist mit den Leuten, die Latein studieren?

Aber das wichtigste für unseren Antisemiten ist natürlich die Judaistik.

„Aber besonders verdächtig ist, das sie Judaistik studiert hat. Was ist eigentlich Judaistik und was hat es mit dem Talmud auf sich? „

Nun, was judaistik iost, hätte Eisenblatt schnell herausfinden können, verlinkt er doch (mittels des Wikiartikels über Ska Keller) selber auf die Wikipedia Seite zur Jaudisitk. Und hätte er dort gelesen, wäre ihm dieser Satz aufefallen:

„Während die Wissenschaft des Judentums eine Disziplin von Juden für Juden war, […] wird in […]Judaistik Wert darauf gelegt, das Judentum von einem neutralen Standpunkt aus zu erforschen. Daher ist das Fach normalerweise an Philosophischen Fakultäten […] angesiedelt und nicht an den Theologischen Fakultäten. Das Fach soll weder konfessionell gebunden noch darauf beschränkt sein, das Judentum allein als Religion zu betrachten.“

Offensichtlich hat Eisenblatt das nicht gelesen oder nicht verstanden. In seiner antisemitischen Verblendung haben seine Synapsen durchgedreht. Judaistik = Juden = Talmud = jüdische Weltherrschaft. Aber lest selbst:

„Nun der Talmud ist ein jüdisches Meisterwerk der Volksverhetzung. Darin steht zum Beispiel, das man alle Nicht-Juden ausrauben, vergewaltigen und töten darf. Ja, man glaubt es kaum, das soll angeblich eine Religion sein. Nun das ganze ist an Absurdität kaum noch zu übertreffen!“

Was an Absurdität nicht zu übertreffen ist, ist hier eher Eisenblatts antisemitische falsche Beschreibung des Talmud.

Auf jeden Fall fragt Eisenblatt sich, wie man auf die Idee kommen kann, die Fächerkombination von Frau Keller zu studieren. Ich finde die Kombination ja recht naheliegend, wenn man ein Intresse am Nahen Osten hat. Aber Eisenblatt?

„Ich wage hier mal ein Schuss ins Dunkel. In der Türkei gibt es so genannte Dönde Familien. Diese Familien haben zum Beispiel ein Abkommen mit den Muslimischen Staaten, sie dürfen ihre Synagogen dort bauen, aber von Außen müssen diese als Moschee getarnt sein, damit dies nicht gegen die Gesetze des Islam verstößt. Die Kalifen haben damals lieber das Geld der Juden genommen, als sich an ihre Gesetze zu halten und so konnten die Juden ihre Synagogen in den muslimischen Ländern bauen. Dort lebten die Familien, inkognito und man bezeichnete sie als Dönde Familien. …na, ja wenn ich mir Frau Kellers Werdegang so ansehe, dann würde ich mal einfach diesen Blindschuss wagen.“

Ich behaupte einfach mal, hier hat Eisenblatt sehr blind ins sehr dunkle geschossen. Oder anders gesagt: Er hat antisemitisch verblendet ins Tiefbraune geschossen. Denn er hat es geschaft, über drei Studienfächer, die nichts mit dem jüdischen Glauben zu tun haben (im Gegenteil, einmal geht es um den Islam), Frau Keller als Jüdin zu identifizieren. Wenn man übrigens nach „Dönde Familien“ googlet, findet man nur Eisenblatts Beitrag. Dönde ist übrigens das türkische Wort für „dafür“. Und auch ansonsten spricht einiges gegen Eisenblatts Behauptung von den Juden, die nur versteckte Moscheen bauen durften.

„Als Muslime und Juden in Spanien verfolgt, zwangsbekehrt, getötet oder vertrieben wurden, schickte der Kalif Bayezid II. 1492 die osmanische Flotte nach Spanien, um Muslime und Juden, die sich nicht bekehren lassen wollten, zu retten und ihnen Zuflucht zu gewähren. 50.000 Juden fanden Asyl im Osmanischen Reich. Bis heute findet man Juden und ihre Synagogen in der Türkei.“

Quelle

Aber natürlich gibt es noch mejhr Indizein dafür, dass Skeller Jüdin ist. Zum Beispiel, dass einer ihrer politischen Schwerpunkte „Migration“ ist. Hier könnte man meinen, dass das nicht ganz unlogisch ist, hat sie sich doch in ihrem Studium offensichtlich mit einer Region (Naher Osten und Türkei) beschäftigt, aus der viele Migranten in Deutschland kommen. Eisenblatt hat eine andere Erklärung:

„Jeder weiß, das die Juden offen zugeben, das sie die Massenimmigration für Europa wollen, da ihnen die Herrschaft der Europäischen Völker ein Dorn im Auge ist. Sie sollen durch ein leicht zu kontrollierendes Mischvolk ersetzt werden. Sie haben diese Dinge zu häufig in aller Öffentlichkeit und vor laufender Kamera gesagt, als das sie diese Tatsache noch weiterhin leugnen könnten.“

Ich wusste das bisher nicht und bezwifle es auch. leider nennt Eisenblatt keine Quelle. Eine seriöse Quelle wird es wahrscheinlich auch nicht geben.

Jetzt könnte man fragen, ob denn die Frage, ob Keller Jüdiin ist, oder nicht, überhaupt von Belang ist.

„Diese Leute [die Juden] kontrollieren, die Judikative und die Exekutive, diese sind ihnen hörig und die Gesetze und die Wahrheit sind ihnen Scheißegal. Die Medien gehören ihnen selbstverständlich auch, aber die sind nicht wirklich gefährlich, weil sich keiner mehr die Lügen-Scheiße anguckt. Doch die Probleme liegen in der Scheinheiligen Judikativen und der Staatsanwaltschaft. Dort sitzen die Kriminellen die das alles ermöglichen. Die meisten von denen sind in einem Abhängigkeitsverhältnis und manche sind auch einfach nur Rechtsbeuger…
Aber man darf hier eines nicht übersehen!!! Die sind wenige und wir sind viele.“

Und nicht nur in Deutschland glaubt Eisenblatt viele Anhänger für seinen kruden Mix aus Antisemitismus, Neo-Nazismus, Reichsbürgerideologien und anderen Verschwörungstheorien zu finden.

„Es gibt genügend Leute die längst bescheid wissen, ich habe mich mit Niederländern, Franzosen, Spaniern, Ukrainern und Briten unterhalten, und glaubt mir, selbst die wissen bescheid.“

Wahrscheinlich hat er sich nur mit „seinesgleichen“ unterhalten…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Eisenblatt abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Eisenblatt und die Grünen

  1. Benjamin schreibt:

    “Also wenn jemand Islamwissenschaft und Turkologie studiert hat, dann behaupte ich mal wird die Person keine Deutsche sein! “

    Wohingegen jeder, der irgendwo auf der Welt Germanistik studiert, selbstverständlich Deutscher ist. Darum braucht es auch weder ein (Ru)StAG noch Art. 116 GG.

    Vielleicht hat er sich auch mit Frau Nahles beschäftigt. Die ist zwar keine Grüne, sondern bei der SPD, hat aber auch ein peinliches Video (in dem sie sogar singt) auf Youtube, das Ironleafs wohl beherzigt hat: Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt…

  2. HansJuergen schreibt:

    Ach dieser Singendonk ist echt ein ganz spezieller Typ!
    Sein Blog ist übersät mit volksverhetzenden, zur Gewalt aufrufenden, antisemtischen, den holocaustleugnenden, frauenfeindlichen, homophoben, und und und Beiträgen.
    Ich habe generell das Gefühl, das dieser Kerl einfach gegen Alles außer sich selbst ist.
    Daher gibt es auf seinem Blog auch nur 2-3 Leute, die immer wieder den selben Müll posten, auch wenn er unaufhörlich behauptet, er hätte ja so arg viele Anhänger, die das System mit Gewalt in naher Zukunft stürzen werden.
    Arme verwirrte Seele!

  3. Patrick Lassan schreibt:

    „was ist mit den Leuten, die Latein studieren?“

    Bei der Art Logik, die Singendonk praktiziert, sind das dann wahrscheinlich Lateinamerikaner.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s