Jahresendbeitrag

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Christen feiern bald Weihnachten, viele Reichsdeppen lieber die Wintersonnenwende oder das Julfest oder die Raunächte.  

Zeit, inne zu halten. Zeit, zurück zu schauen.

Ich betreibe diesen Blog nun rund ein Jahr. In dieser Zeit haben sich einige Stammleser hier eingefunden, die sich konstruktiv in den Kommentaren beteiligen oder mir per Email eine Rückmeldung geben. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bedanken!

 

Insbesondere möchte ich denjenigen danken, die mir zeigen, dass meine Arbeit hier zwar kostenlos und unbezahlt, aber nicht umsonst ist!

 

In dem Jahr seit bestehen dieses Blogs hat sich auch einer meiner „Lieblinge“ von der großen Bühne verabschiedet: Eisenblatt alias ironleafs alias Alexander Singendonk hat (un)freiwillig das Bloggen eingestellt. Ebenfalls seinen Rückzug angekündigt hat mein zweiter „Liebling“ Tobias Sommer (auch wenn er sich eine Hintertür offen hält).

Leider gibt es aber noch genug andere Reichsdeppen, die Ihren Schwachsinn im Netz verbreiten. Peter Fitzek, Peter Frühwald, Der Honigmann, … um nur einige zu nennen. Ich befürchte also, dass mir auch in Zukunft der Stoff nicht ausgehen wird. Außerdem gibt es da ja noch einen Leserwunsch (ich habe ihn nicht übersehen), mit dem ich mich nach den Feiertagen intensiver beschäftigen werde.

Bevor ich mich nun etwas mit der Statistik des Blogs beschäftige, möchte ich noch mal ein paar Leseempfehlungen abgegebn:

Sonnenstaatland und das dazugehörige Forum, Wiki und das „Buch der Bücher“ sollten für jeden, der sich mit den Reichsideologen beschäftigt Pflicht sein.

KRR-FAQ und Reichling sollten ebenso Pflicht sein, sind sie doch die ersten, die sich mit Reichsbürgern im Netz auseinandergsetzt haben.

– die Reichsdeppenrundschau ist immer lesenswert.

 So, und jetzt ein bisschen was zur Statistik.

In der Zeit seit Bestehen dieses Blogs gab es über 100.000 Aufrufe (im Schnitt 300 Aufrufe pro Tag) und fast 1300 Kommentare.

Beliebteste Beiträge waren meine Beiträge über das Briefporto und mein Emailverkehr mit einer Antisemitin.

Von den nicht anonymisierten Suchbegriffen suchten die meisten Leser nach Eisenfrass und Eisenblatt. Auf Platz drei folgt überraschenderweise jemand, über den ich nicht viel geschrieben habe, über dessen Hintergrund man im Netz aber auch nicht viel findet: Reiner Oberüber.

Die meisten Leser brachten mir Suchmaschinen. Ansonsten freue ich mich, viele Leser der GWUP, der Reichsdeppenrundschau, Reichlings und des Sonnenstaatlandes begrüßen zu dürfen.

 Ich hoffe, ich kann auch im zweiten Jahr diesen Blog mit interessanten und aufklärerischen Inhalten füllen.

So, jetzt aber: Frohe Feiertage! Und einen Guten Rutsch!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Jahresendbeitrag

  1. Wilki schreibt:

    Ich wünsche dir auch schöne Feiertage und freue mich auf viele weitere Blogbeiträge an dieser Stelle.

  2. gnaddrig schreibt:

    Ich schließe mich Wilki an. Du kannst als Jurist sicher Dinge schreiben, für die uns Laien einfach das Fachwissen fehlt. Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob Du Unentschlossene erreichst, aber den Versuch ist es sicher wert. Die Motivation, den reichsbürgerlichen Unfug nicht unkommentiert und unwidersprochen stehenzulassen, finde ich gut. Von daher: Weiter so und alles Gute für das nächste Blogjahr!

    • Holperbald schreibt:

      Auch von mir! Macht Spass, hält die eigenen Zellen in Schuss (auch in puncto Rhetorik), und mit Blick auf diverse Sonntage und sonstige Ostfriesenimker denke ich:
      Ich bin vielleicht nicht der intelligenteste – aber sooo schlimm wie da ist es dann dohc noch nicht 😀

      Und, wie gnaddrig schreibt: An vielen Ecken fehlt das Fachwissen, (Wäre ja auch schlimm, wenns anders wäre, sonst müsste man sich fragen, wozu ein angehender Staatsanwalt Jura studieren muss!)aber je länger man sich damit beschäftigt, desto klarer wird man auch als Laie, und man findet Spass daran!

      Dumm geboren sind wir alle, aber die einen machen was draus, die anderen nicht.

      In diesem Sinne – Ein gutes neues Jahr

      MFG Holperbald

    • Klappspaten-Bräu schreibt:

      Nun, sehr geehrter Herr Metallspan-Sammler, Ihnen auch einige geruhsame Feiertage und ein sanftes hineingleiten in 2015.
      Ich füge bei, dem löblichen Herrn Gnaddrig wünsche ich selbiges, also NICHTS schlechtes !!

      🙂

  3. ronin47 schreibt:

    Danke, daß wünsch ich ihnen auch. Auch Zeit mal Danke zu sage

  4. John schreibt:

    Von mir auch ein auch ein herzliches Dankeschön und ein frohes Fest.

    Ist immer wieder schön einen Blick hier reinzuwerfen.

    Gruß
    John

  5. kairo schreibt:

    Mir scheint, dass der Rückzug von Eisenblättchen (Feigheit vor dem Feind) diesen Blog hier in eine Krise gestürzt hat. Aber keine Sorge, die Dummen werden nicht alle.

  6. Lalaburg schreibt:

    Hallo-hoho!

    Auch ich wünsche ein frohes, friedliches und besinnliches Fest und einen behaglichen Rutsch ins neue Jahr. Und möchte mich ebenfalls bedanken für ein Jahr voller interessanter, den Horizont erweiternder Beiträge. Weiter so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s