Bestätigt! Das KRD ist eine Reichsbürgersekte!

Da über Peter Fitzeks gestrige Verurteilung zu 5 Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung durch das Amtsgericht in Hof (ihr erinnert euch) bisher nicht viel bekannt wurde, befasse ich mich mit einem etwas älteren Videobeitrag vom KRD-Blog.

Während man sich im Königreich Deutschland sonst gerne von den Reichsbürgern distanziert (was natürlich albern ist), verbreitet man plötzlich wieder alte Reichsbürgerkamellen, die schon lange widerlegt sind.

Der selbst für KRD-Verhältnisse schlecht gemachte Film trägt den Titel „Bestätigt! Die BRD ist kein Staat!

Es beginnt mit der Rede SigmarGabriels, die er am 27.02.2010 auf einer SPD-Wahlkampfveranstaltung in Dortmund gehalten hat. In dieser Rede bezeichnet Gabriel Angela Merkel als „Geschäftsführerin einer Nichtregierungsorganisation“. Na, wenn das kein Beweis ist, dass die BRD gar kein Staat ist. Gut, man könnte einwenden, dass es sich bei Wahlkampfreden oft um populistische Beiträge handelt, die mit Stilmitteln wie Ironie und Übertreibung gespickt sind. Aber dafür muss man erstens Realist sein und zweitens einen Rest gesunden Menschenverstandes besitzen –  und mit beidem ist es bei Reichsbürgern im Allgemeinen und den Königspudeln im Besonderen nicht weit her. Und so fällt es ihnen auch nicht auf, dass die BRD nur entweder eine „Firma“, also ein Wirtschaftsunternehmen oder eine Nichtregierungsorganisatuíon sein kann. Man versteift sich auf den Ausdruck „Geschähftsführerin“ und kommt über eine Äußerung Jürgen Trittins (ebenfalls im Wahlkampf) dazu, dass die BRD eine Firma ist. Schließlich hat Trittin ja gesagt, die Kanzlerin und ihr Stellvertreter führten eine Firma. Das kann ernicht flapsig gemeint haben, sondern nur wortwörtlich! Und dann kommt der klassische Reichsbürgersprung zur Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH. Diese ist jedoch nicht identisch mit der Bundesrepublik, sondern im Besitz derselben. Und sie steht auch nicht, wie im Video suggeriert, anstelle der Finanzämter. Denn die (Finanzämter) gibt es, wie jeder weiß, immernoch. Und wenn sie doch schon feststellen, dass die Finanzagentur im Handelsregister eingetragen ist, dann müsste doch auch dem dümmsten Reichsbürger einleuchten, dass nicht der Staat selbst in einem staatlichen Register eingetragen sein kann.

Und zum Thema UPIK habe nicht nur ich schon genug geschrieben.

Und auch das Thema „PERSONALausweis“ sollte doch langsam mal durch sein, oder? Nicht beim KRD. Dort fragt man:

„Sind wir Personal der BRD-GmbH?“

Nein. IHR seid nur Reichsbürger…

Nächste Frage:

„Haben Sie sich schon mal gefragt, warum auf Ihrem Personalausweis Staatsangehörigkeit: „DEUTSCH“ steht?“

Ehrlich gesagt: nein. Was sollte dort auch sinst stehen, schließlich bin ich Deutscher.

„Deutsch ist eine Muttersprache aber kein Staat!“

Nein. Deutsch ist in diesem Zusammenhang ein Adjektiv. (Für KRDler: ein „Wie-Wort“). Im Ausweis steht ja auch „Staatsangehörigkeit“, nicht „Staat“. Da ich die deutsche Staatsangehörigkeit besitze, ist also „deutsch“ hier richtig.

Aber es gibt ja noch mehr Politiker als Kronzeugen. Wolfgang Schäuble zum Beispiel, der NICHt gesagt hat, die BRD sei seit 1945 nicht souverän gewesen (wie im Text des Videos behauptet), sondern er sprach von „voll souverän“. Und da hat er völlig Recht, da deutschland freiwiliig auf Souveränität zugunsten von Bündnissen wie NATO und EU verzichtet hat. Und natürlich sind sich auch die Reichsbürger des KRD nicht zu schade, Carlo Schmid als angeblichen Zeugen zu bemühen. Dieser Lüge habe ich bereits einen eigenen Artikel gewidmet. Und weil man einmal dabei ist, Reden aus dem historischen Kontext zu reißen, macht man gleich mit Theo Waigel weiter. Der sagte auf dem Schlesiertreffen in Hannover 1989, dass das deutsche Reich 1945 nicht untergegangen sei (ist es auch nicht, es heißt jetzt nur Bundesrepublik Deutschland) und

„Es gibt keinen völkerrechtlich wirksamen Akt, durch den die östlichen Teile des deutschen Reiches von diesem abgetrennt worden sind.“

Was 1989, also vor 2+4-Vertrag und den Erklärungen der Parlamente der DDR und der BRD und dem dutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrag völlig zurteffend ist. Wir haben aber inzwishen 2016.

 

Alles, was das Video beweist: beim „Königreich Deutschland“ handelt es sich um eine Reichsbürgervereinigung.

 

Nachtrag 31.03. 2016: Inzwischen hat die BILD berichtet. Natürlich nicht fehlerfrei, denn die Verurteilung erfolgte wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Führerschein ist dabei eher nebensächlich. image

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Peter Fitzek abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bestätigt! Das KRD ist eine Reichsbürgersekte!

  1. Caspar Borner schreibt:

    Die Bundesrepublik ist eine Firma, das Grundgesetz definiert die Allgemeinen Geschäftsbedingungen… upps, ich muss mich korrigieren, die Apologeten der Reichsbürgerbewegung haben noch nie unsere Verfassung als die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ einer wie auch immer gearteten Sozialordnung dargestellt. Die Reichsbürger sind dafür wahrscheinlich einfach nur zu dämlich, sie verfügen nicht über den Intellekt, komplexe Zusammenhänge in einer einfachen, widerspruchsreifen Erklärung widerzuspiegeln. Deshalb geht ihnen auch nicht auf, dass die dämliche Verfassung des KRD genau so Niederschrift von „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ ist. Das wirklich „Neue“ ist also nur Wunsch, es geht doch immer nur um die Neuordnung von Gewohntem. Genau dies werden die Reichsspacken nie kappieren: Menschliches Zusammenleben basiert auf einem virtuellen Vertrag – von Thomas Hobbes als Gesellschaftsvertrag beschrieben. Niemand kann diesem Vertrag kündigen. Es sei denn, man will sich abseits der Gesellschaft (Gesellschaft = Gesamtheit der Menschen) stellen. Als Mensch aggieren wir als soziale Wesen und wenn uns das soziale Umfeld die Gefolgschaft versagt, haben wir ein verdammtes Problem. Die Reichsdeppenbewegung ist einfach neuronal zu limitiert, um zu verstehen, was dies für ihre Existenz bedeutet. Seit nunmehr drei Jahren muss ich mir die Mär vom nichtexistenten Staat anhören oder von der Holerde oder vom Gender-Mainstream oder von der Gedankenmanipulation. Es geht immer darum, Sachen, die man nicht versteht zu diskreditieren, und die Deppen vom KRD sind da ganz vorne mit dabei. Das man dabei trotzdem das Brot friest, was man eigentlich verteufelt, ist egal – keiner dieser Fürsprecher verweigert staatliche Alimentation oder etabliert für sich andere Formen des Wirtschaftens. Diese Vollhonks haben den Gesellschaftsvertrag offensichtlich gekündigt, ohne sich darüber im Klaren zu sein, was dies in letzter Konsequenz für sie eigentlich bedeutet: Wer seinen Mitmenschen ins Regal pisst, darf sich nicht wundern, dass er zurecht gebogen wird oder die Mehrheitsgesellschaft diesen Spasten ein Recht auf Teilhabe abspricht und sich dieses Furunkels andersweitig entledigt.
    Ich empfinde es als unerträglich, dass unsere von materiellen Nöten befreite Gesellschaft den Nährboden für diese Sorte von Gemeinschaftsverweigerern bereitet. Es spricht Bände, dass ein offensichtlich psychisch gestörter Mitmensch ein solches Podium eingeräumt bekommt. Diese Fürredner werden jedoch nicht verstehen, dass es Zeichen einer entwickelten demokratischen Gesellschaft ist, dass all diese Spinner frei rum laufen dürfen, sie werden es als Untermauerung ihres wahnhaften Weltbildes interpretieren. Dies ist bedenklich, ich unterstütze dies nicht und plädiere dafür, dass dieser Spinner aus Wittenberg aus unserer Gesellschaft ausgesondert wird. Er dient nicht der gesellschaftlichen Evolution, er bedient seine persönliche Konfussion und seinen unerträglichen Narzismus.

    Ich könnte mich darauf einigen, dass man Peter, bevor er auf einer einsamen Insel ausgesetzt wird, vorerst psychiatrisch behandelt oder ihn zwingt, einen grundständigen Bildungskanon zu durchlaufen.

    Mit besten Grüßen
    Caspar Borner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s