Über

Auf diesem Blog möchte ich dazu beitragen, dass die Lügen und Falschbehauptungen sogenannten Reichsbürgern (besser: Staatsverweigerern) nicht unwidersprochen durchs Netz geistern.

Bei allen hier getätigten Aussagen handelt es sich um meine persönliche Meinung. Ich spreche nur für mich.

Twitter? Follow me! @eisenfrass

Sie suchen einen Referenten zum Thema „Reichsbürger“? Kontaktieren Sie mich unter eisenfrass@gmx.de

Advertisements

20 Antworten zu Über

  1. sonnenstaatland schreibt:

    Hallo Eisenfrass, Eisenfraß oder Eisenfresser,
    uns gefällt ausnehmend gut, was Du so machst, wir würden Dir auch gerne einige Links in unserem Wiki widmen, allein, siehe ANrede wir wissen nicht wie Du Dich nennst.
    Gruß
    CHarles Anthony OSborne
    Secretary of Depatment of
    Public Relations
    Sonnenstaatland SSL

  2. NDR schreibt:

    Und wie ist der Link zum Atom-Feed für deinen Blog?

  3. Uhland schreibt:

    Interessanter Blog, aber leider sehr viele Rechtschreibefehler. Bitte korrigieren, denn wer anderen mangelnde Deutschkenntnisse vorwirft, sollte es selber besser machen.

    • Eisenfresser schreibt:

      Ich gelobe Besserung…

      • Uhland schreibt:

        Ich habe gerade Deinen neuen Kommentar (Noch mehr Lügen zum Thema Staatsangehörigkeit (Teil 1)) gelesen und er strotzt wieder vor Rechtschreibefehler. Und nicht nur diesen: „Dies dürfte vielmehr auf den 01.08.199 zutreffen.“
        Ich lese die Texte gerne, aber mit den Fehlern ist das eine Qual. Ja ich bin pedantisch – ich bin Deutscher 😉
        Bitte, bitte lass die Texte korrigieren!

      • Eisenfresser schreibt:

        Ich gebe es zu, ich hab den Artikel vorschnell veröffentlicht. Ich gelobe erneut Besserung und werde mich bemühen, Artikel erst nach Prüfung freizuschalten. Trotzdem bin ich immer dankbar für inweise auf Rechtschreib- oder sonstige Fehler! Danke!

  4. Pingback: Was “Reichsbürger” im Original so von sich geben @ gwup | die skeptiker

  5. Rütli schreibt:

    Hallo Eisenfrass,

    Klasse Blog. Danke für Deine Geduld und Mühe. Würde mich sehr freuen, wenn Du Lust und Zeit hättest nachfolgenden Artikel zu kommentieren:
    http://www.goldseiten.de/artikel/215315–Deutschland~-Aktuelle-Besatzungskosten-belaufen-sich-geschaetzt-auf-ueber-30-Mrd.–jaehrlich-.html

    Viele Grüsse und Weiter so!

  6. Hugo schreibt:

    Ja, würde mich auch interessieren.
    Bitte schreiben Sie was dazu -vielen Dank.

  7. Pingback: Leserwunsch: Besatzungskosten? Heute? | Eisenfraß: ironleafs und andere "Volksbetrüger"

  8. Klugscheißer schreibt:

    Du schreibst in diesem Bericht ( https://eisenfrass.wordpress.com/2014/05/30/die-brid-ist-nicht-das-vereinte-deutschland-aber-die-brd/ ) , das die DDR am 3.10.1990 dem Geltungsbereich der BRD nach Art. 23 beigetreten ist . Art. 23 wurde im Vormonat der Wiedervereinigung aufgehoben , und ein Gesetz ohne Geltungsbereich ist nichtig. Der „neue Art.23“ sagt nichts mehr über den Geltungs bereich aus

    • Eisenfresser schreibt:

      Um hier lange Wiederholungen zu vermeiden, verweise ich auf „Vorwärts in die Vergangenheit “ (http://buch.sonnenstaatland.com ). Dort wird sowohl erklärt, warum der Beitritt der DDR zur BRD wirksam ist, als auch dass eine Verfassung (so wie die meisten Gesetze) keinen Geltungsbereich braucht. Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland gilt, logischerweise, in der gesamten Bundesrepublik Deutschland.

  9. susepedia schreibt:

    Hallo Eisenfresser, ich bin gerade über das Blog gestolpert und finde es sehr schade, dass es seit Juni 2016 verstummt ist. Ich hoffe, dass es Ihnen gut geht und dass man vielleicht in der Zukunft wieder aktuelles von Ihnen zu lesen bekommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s